Kaminholz selber schlagen, sammeln und spalten

Zugriffe: 851
Kaminholz

Das Heizen mit Holz erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit, da es nachhaltig und kostengünstig ist. Wer sein Kaminholz selber schlagen, sammeln und spalten möchte, hat die Möglichkeit, sich unabhängig von den Preisen am Holzmarkt zu machen und gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Aspekte beim Selberschlagen von Kaminholz.

Was ist erlaubt?

Bevor Sie sich an das Schlagen von Kaminholz machen, sollten Sie sich über die geltenden Gesetze und Vorschriften informieren. In Deutschland ist das Sammeln von Holz in der Regel erlaubt, solange es sich um kleine Mengen handelt und das Holz auf öffentlichem Grund gesammelt wird. Wenn Sie größere Mengen Holz schlagen möchten, benötigen Sie in der Regel eine Genehmigung des Grundstückseigentümers.

Wo darf ich sammeln und schlagen? Wer darf schlagen? Welche Voraussetzungen gibt es?

Egal ob Sie auf öffentlichen oder privaten Grund sammeln und schlagen möchten, benötigen Sie eine Genehmigung.

Grundsätzlich darf jeder Holz schlagen!

Sie müssen sich an den zuständigen Förster wenden. Dieser erklärt Ihnen wo Sie Holz schlagen und sammeln dürfen. Denn einfach in den Wald zu gehen und einen Baum zu fällen, ist nicht nur gefährlich, sondern auch in Deutschland verboten. Viele Städte und Landkreise stellen einen sogenannten Holzsammelschein aus.

Außerdem benötigen Sie einen Motorsägenführerschein, der Ihnen bestätigt das Sie den sicheren Umgang mit einer Kettensäge gelernt haben.

Wie bearbeiten und lagern?

Wenn Sie das gesammelte Holz bearbeiten möchten, benötigen Sie in der Regel spezielle Werkzeuge wie beispielsweise eine Kettensäge oder einen Holzspalter. Diese Werkzeuge können Sie entweder leihen oder kaufen, je nachdem, ob Sie sie regelmäßig benötigen oder nur gelegentlich. Bei uns, dem Baumaschinenverleih Potrep in Holzwickede, gibt es beispielsweise eine große Auswahl an Werkzeugen und Baumaschinen wie Baggern und Gartengeräten in unserem Verleihservice. Wenn Sie das Holz spalten, sollten Sie darauf achten, dass es gut trocken ist, damit es besser brennt. Nach dem Spalten sollten Sie das Holz an einem trockenen Ort lagern, um sicherzustellen, dass es nicht wieder feucht wird. Es ist auch wichtig, das Holz vor Regen zu schützen, um sicherzustellen, dass es trocken bleibt.

Holzkauf

Wenn Sie sich das Holz nicht selber schlagen möchten, gibt es auch die Möglichkeit, es einfach zu kaufen. Auch beim Kauf von Holz gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können beispielsweise Holzbriketts oder Scheitholz kaufen, die bereits gespalten und getrocknet sind. Wenn Sie das Holz selber nach Hause transportieren möchten, kann es von Vorteil sein einen Anhänger zu leihen, um das Holz sicher transportieren zu können. Wir, der Baumaschinenverleih Potrep in Holzwickede, bieten auch Anhänger an, die beim Transport von Holz von Vorteil sein können. Wenn Sie das Holz selber spalten möchten, kann auch eine Kettensäge und ein Holzspalter von Vorteil sein.

Die wichtigsten Punkte

  • - Das Schlagen, Sammeln und Spalten von Kaminholz ist eine nachhaltige und kostengünstige Alternative zum Kauf von Holz.
  • - Es ist wichtig, sich über die geltenden Gesetze und Vorschriften zu informieren, um das Schlagen von Holz zu erlauben.
  • - Holz darf in der Regel auf öffentlichem Grund gesammelt und geschlagen werden, solange es sich um kleine Mengen handelt und die geltenden Vorschriften beachtet werden.
  • - Spezielle Werkzeuge wie Kettensägen und Holzspalter sind für das Bearbeiten und Spalten von Holz erforderlich. Diese können von einem Verleihservice ausgeliehen werden.
  • - Das gespaltene Holz sollte gut trocken und vor Regen geschützt gelagert werden, um sicherzustellen, dass es gut brennt.
  • - Wenn man nicht selber schlagen möchte, gibt es auch die Möglichkeit, Holz einfach zu kaufen. Hier können Anhänger, Kettensägen und Holzspalter von Vorteil sein, um das Holz sicher zu transportieren oder zu spalten.

Unser Fazit

Das Schlagen, Sammeln und Spalten von Kaminholz kann eine nachhaltige und kostengünstige Alternative zum Kauf von Holz sein. Es ist wichtig, sich über die geltenden Gesetze und Vorschriften zu informieren und das Holz an einem trockenen Ort zu lagern, damit es gut brennt. Wenn Sie das notwendige Werkzeug nicht besitzen, gibt es die Möglichkeit, diese von einem Verleihservice wie uns, dem Baumaschinenverleih Potrep in Holzwickede, auszuleihen.